Flugreisende haben 2 Modelle zur Auswahl: die Express-Entschädigung mit Geld sofort (EUflight) oder Inkasso-Firmen (z.B. Flightright oder Airhelp). EUflight bietet Dir ausschließlich die Express-Entschädigung an.

Der Vorteil der Express-Entschädigung ist, dass Du diese ohne eine wochen- oder monatelange Wartezeit mit ungewissem Ausgang ausgezahlt bekommst. Du erhältst somit auch dann Geld, wenn die Fluggesellschaft später die Zahlung verweigert oder nicht mehr zahlen kann (z.B. wegen Airline-Insolvenz).  

Ein Inkasso-Anbieter hingegen bemüht sich, Deinen eventuellen Anspruch bei der Airline durchzusetzen. Dies dauert erfahrungsgemäß nicht nur lange, sondern ist im Ergebnis auch ungewiss. Denn wenn die Airline, was regelmäßig vorkommt, die Zahlung ablehnt, dann musst Du entscheiden, ob Klage eingereicht wird. Zudem entstehen höhere Kosten: der Anbieter Airhelp beispielsweise verlangt bei gerichtlichen Verfahren eine "Rechtsweggebühr" von weiteren 25%. Somit musst Du saftige 50% (!) zahlen, wenn Du mit Airhelp vor Gericht gehen musst. Auch Flightright hat kürzlich eine "Anwaltsgebühr" von 16,66% eingeführt, so dass Du oft bei 50% Abzug endest.

Die Geld-sofort-Gebühr von EUflight beträgt zwischen 26 bis 36% (zzgl. MwSt.) und deckt - anders als bei Inkasso-Fluggastportalen - das gesamte Ausfall- und Prozesskostenrisiko ab. Damit ist das Thema für Dich erledigt. Kein zeitaufwendiges Prozedere, kein Papierkram, keine Ungewissheit. Stressfrei Geld sofort. Das halten wir für zeitgemäß.

War diese Antwort hilfreich für dich?